Organisation

Kurzporträt der VMI

Kurzporträt

Die VMI ist die Vereinigung der Schweizerischen Milchindustrie, in der zehn Milchverarbeitungsunternehmen organisiert sind. Alle Mitglieder zusammen verarbeiten rund zwei Drittel der Schweizerischen Milchmenge zu einer vielfältigen Produktpalette.

Die 1997 gegründete VMI bezweckt die Wahrung der gemeinsamen Interessen ihrer Mitglieder und damit die Schaffung von günstigen Rahmenbedingungen zur Verarbeitung und Vermarktung von Milch und Milchprodukten.

Diese Ziele sollen vor allem erreicht werden durch:
  • Interessenvertretung bei Behörden und bei Organisationen der Wirtschaft
  • Meinungsaustausch unter den Mitgliedern um wirtschaftliche Fragen zu prüfen und zu lösen
  • Koordination zur Lösung von Aufgaben, welche der VMI durch ihre Mitglieder übertragen werden
  • Zusammenarbeit unter den Mitgliedern und mit den zuständigen Behörden und mit nationalen und internationalen Organisationen
  • Information der Mitglieder und der Öffentlichkeit über alle die Branche betreffenden Ereignisse

Die VMI ist zusammen mit 15 weiteren Branchenverbänden Mitglied der Föderation der Schweiz. Nahrungsmittel-Industrien (FIAL).

Mitglied der VMI sind:
  • Baer (Küssnacht am Rigi)
  • Cremo (Fribourg)
  • Emmi (Luzern)
  • Estavayer Lait (Estavayer-le-Lac)
  • Hochdorf Swiss Nutrition (Hochdorf)
  • Lati (S. Antonino)
  • Laiteries Réunies Genève (Genève)
  • Nestlé Suisse (Vevey)
  • Swiss Premium (Dietikon)
  • Züger Frischkäse (Oberbüren)

 

VMI-Vision

Mit einer starkem und innovativen Milchindustrie das Marktpotenzial im In- und Ausland maximal nutzen, die Wertschöpfungskette optimal gestalten und so die Schweiz zusammen mit der Käseindustrie als erfolgreiches Milchland positionieren.

Organigramm

organigramm
nach oben